home Kontroll-
Leiste

baumessung

Bei der Planung und Realisierung eines Bauvorhabens sind in den einzelnen Arbeitsphasen verschiedene Vermessungsleistungen notwendig (aufgeführt in zeitlicher Reihenfolge):

Vermesserin Viola Streicher am Vermessungsgerät

Entwurfsvermessung

Abhängig von der Art des Baugeländes ist es sinnvoll, das Gelände vor Beginn der Planung aufzunehmen. Hierbei werden Geländepunkte nach Lage und Höhe bestimmt, so dass der Planer das projektierte Gebäude exakt der Örtlichkeit anpassen kann. Die ermittelten Vermessungsdaten können in ein dreidimensionales Geländemodell umgewandelt werden. Der Planer kann seine Arbeit dann unmittelbar darauf aufbauen.

Lageplan zum Bauantrag

Der Lageplan wird erforderlich bei Fertigung des Bauantrages. Lesen Sie hier mehr dazu.

Bauabsteckung

Vor der eigentlichen Bauausführung stehen die Erdarbeiten für die Baugrube bzw. die Bodenplatte. Hierzu werden die äusseren Umrisse des Gebäudes mit Pflöcken markiert. Jetzt muss auch die Höhenlage des Gebäudes exakt angegeben werden.

Schnurgerüst einschneiden

Nach den Erdarbeiten und vor Beginn der eigentlichen Bauarbeiten wird das Schnurgerüst eingeschnitten (=abgesteckt). Das bedeutet, dass die massgeblichen Aussenwände des Gebäudes in der Örtlichkeit mit hoher Genauigkeit markiert werden.

Oftmals verlangt die Baurechtsbehörde eine Bescheinigung über das korrekte Einschneiden des Schnurgerüstes (steht als Auflage in der Baugenehmigung). In diesen Fällen darf mit dem Bau erst begonnen werden, wenn diese Bescheinigung vorliegt. Selbstverständlich gehört das Fertigen der notwendigen Bescheinigungen zu unserer Dienstleistung.

Die Bescheinigung erfolgt je nach Erfordernis in Textform oder als Planskizze.

Beachten Sie:

Unsere Dienstleistung besteht im Einschneiden des Schnurgerüsts und der Fertigung der entsprechenden Bescheinigungen, nicht im Aufstellen des Holzgerüstes !

www.buero-streicher.de       Vermessungsbüro Streicher (ÖBVI) Nürtingen